WebGIS-Umsetzung der Bodenrichtwertkarte

Der nach der Vorgabe der Bodenrichtwertrichtlinie aufbereitete und in einem geografischen Informationssystem (GIS) erfasste Sachdatensatz wird in einen browserbasierten Geodatenviewer (WebGIS) übertragen. Das WebGIS stellt die Bodenrichtwertkarte auf Grundlage einer digitalen Karte dar, ermöglicht die interaktive Suche nach Flurstücken und Adressen und stellt Export- und Druckfunktionen bereit. Hierzu werden die Geodaten auf einem Geodatenserver konfiguriert und mit der Homepage der Stadt verlinkt.

„WebGIS Rottweil“