Bevölkerungsentwicklung und Wohnflächenbedarf


Durch eine individuelle Wohnflächenbedarfsermittlung wird die zukünftig zu erwartende Nachfrage nach Wohnraum innerhalb eines begrenzten Zeitrahmens und Wohnungsmarktes prognostiziert.

Grundlage für diese Prognose ist die zu erwartende Bevölkerungsentwicklung sowie verschiedene Annahmen, die sich aus empirischen Erhebungen, statistischen Schätzungen, Erfahrungswerten sowie getroffenen Festlegungen ergeben. Folglich ist jede dieser Analysen individuell auf einen bestimmten Betrachtungsraum angepasst.

Bei der Wohnflächenbedarfsermittlung werden

  • Mindestbedarf an Wohneinheiten
  • Ersatzbedarf
  • Fluktuationsreserve
  • konsumbedingten Präferenzänderungen

ermittelt.

Zusätzlich kann bei Bedarf die Auswirkung von zukünftig geplanten Angebotsausweitungen, z.B. die Ausweisung neuen Baulands, berücksichtigt werden. Als Ergebnis wird eine städtebauliche Empfehlung ausgesprochen, wobei die Flächenbilanz unter Berücksichtigung von

  • Baulücken
  • Nachverdichtungsmöglichkeiten
  • Binnenzuzug

erstellt wird.